Augen auf für den Rotmilan

Der OVH (Ornitologischer Verband Hildesheim) führt in diesem Jahr wieder eine Rotmilan-Erfassung durch. Erfasst werden Tiere, ihre Nahrungshabitate (also wo die Tiere jagen) und natürlich auch Nester. Sichtungen der Tiere können gerne auch mit Ort, Datum, Uhrzeit (und ggf. Flugrichtung) direkt an uns gemeldet werden, wir leiten sie entsprechend an den OVH weiter.

Der Rotmilan ist weiterhin in seiner Art bedroht und streng geschützt. Es ist daher unser aller Aufgabe, diese majestätischen und wertvollen Tiere in ihrer Art zu erhalten. Auch Windkraftprojekte müssen auf die Tiere Rücksicht nehmen. Um so wichtiger ist es, ihre Art realistisch zu erfassen und bewerten. Jeder Hinweis (auch einzelne Sichtungen) sind wichtig.

Weitere Informationen zum Rotmilan und seinem Schutzstatus gibt es hier: https://nrw.nabu.de/natur-und-landschaft/landnutzung/jagd/jagdbare-arten/greifvoegel/06751.html

Quelle: https://www.leineblitz.de/aktuelles/datum/2018/03/16/rotmilan-erfassung-im-landkreis-hildesheim/ (stand auch in der Kehrwieder am Sonntag vom 19.03.2018)