820.000 Euro Strafzinsen

Zur rechtzeitigen Auszahlung der EEG-Umlage an die Betreiber von Windkraft- und anderen Anlagen gibt es ein Sammelkonto, auf dem diese Umlage geparkt wird. Der Kontostand dieses Konto betrug z.B. im Juni 2017 um die 4.9 Milliarden Euro. Durch die Negativzinspolitik der EU führt das dazu, dass nur für Juni bereits 820.000 Euro an Strafzinsen gezahlt werden mussten.

Es sind also im Rahmen des EEG 820.000 Euro einfach so verpufft. Der Krippenanbau in Freden wäre damit z.B. bezahlbar gewesen, ebenso viele andere sinnvolle Projekte (auch zum Klimaschutz).

Quelle: http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/oekostrom-umlage-strafzins-auf-eeg-milliarden/20066028.html