Wirtschaftsweise: Energiewende ineffizient

Jährlich veröffentlichen die „Wirtschaftsweisen“ (ein Sachverständigenrat) ihr Gutachten zur gesamtwirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland. Im aktuellen Gutachten kommt die Mehrheit des Rates zu einem deutlichen Urteil: Die aktuell durchgeführte „nationale Energiewende [sei] teuer und ineffizient“ (Kapitel 11 / 906). Des weiteren führen die Experten aus, dass die aktuell eingesetzten Mechanismen im Vergleich zu anderen möglichen Optionen deutlich unterlegen sind.

Die BI teilt diese Einschätzung. Die „Energiewende“ wird als Werkzeug des globalen Klimaschutzes dargestellt, denn nur mit einem solchen Werkzeug wäre eine Reduktion von CO2 in dem Maße möglich, die für einen Klimaschutz notwendig wäre. Dieser Funktion wird sie allerdings in keinster Weise gerecht. Sie ist in der aktuellen Form ein nationaler Alleingang, der viel mehr einer nationalen Wirtschaftsförderung als einem echten Klimaschutzplan entspricht.

Quellen: